Einige Anmerkungen zum Schmieden

Unter dem Begriff „Schmieden“ ist folgendes zu verstehen:

Das Material:

Eisen, Stahl, Edelstahl, Bronze wird im warmen Zustand unter Veränderung des Querschnittes auf dem Amboss mit dem Hammer oder dem Lufthammer bei
500 - 1000 Grad C verformt.

Der Begriff „Schmiedearbeit“ erlaubt nur folgende Verbindungen:

Lochen, durchstecken, Bunden, Nieten oder Feuerschweißen.
Elektroschweißen degradiert eine Schmiedearbeit zur Schlosser oder Metallbauarbeit.

Erläuterung zum Feuerschweißen:

Beide Teile werden im Schmiedfeuer erhitzt (bei 1200 -1300 Grad C), blitzschnell aus dem Feuer genommen und durch kräftige Schläge zusammengefügt.



site created and hosted by nordicweb